POLYkül = polyamore Beziehung(en)

Auch „eine Art Beziehungsnetzwerk“ ist das Polyamid-Molekül. Warum nennen wir unsere Mehrfachbeziehungen und polyamoren Netzwerke nicht einfach POLY-kül ? Schließlich ist die Anzahl der Atome in den Molekülen variabel… und auch deren Nähe… und deren Vernetzung… manche haben eine Doppelbindung, andere eine Einfachbindung, und wenn ein Atom dazu kommt, ist das nicht selten ein völlig neuer Stoff. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

Syndiotactic_polypropene              😉  Es freut mich, dass die Wortschöpfung                                                                                                        „POLYkül “ die Runde macht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s