Wie es war beim September-polyRAUM

Basically the same – wie im August – wir hatten ein sehr entspanntes Wochenende zu zehnt. Es gab vier Workshops, und den Rest der Zeit haben wir uns unterhalten oder sind spazieren gegangen. Am Samstag gab es

  • einen Workshop „Beziehungspakete“
  • einen über wertschätzende Kommunikation
  • einen anschaulichen Workshop „Wie in Kontakt kommen?“

und im Sonntagsworkshop malten wir großformatige abstrakte Bilder und besprachen bzw. deuteten deren Inhalt in der Gruppe. Eine gute Möglichkeit, sich zu zeigen und sich wechselseitig kennen zu lernen.

Ach ja, am Samstag war Sauna angesagt, Therme Miramar, das war allein schon ein Spaß- und Entspannungsfaktor.

Das gemeinsame Zubereiten der Mahlzeiten lief reibungslos und schuf eine angenehme, familiäre Atmospäre. Diesmal waren viele dabei, die noch nie an einem polyRAUM teilgenommen hatten, die aber z.T. sehr wohl Erfahrung in der polyamoren Lebens- und Denkweise hatten. Es war spannend, uns in diesem familiär-lockeren Umfeld kennen zu lernen. Das ist doch was anderes als in einer Kneipe beim Stammtisch.

Wir werden es wieder tun – das nächste Wellness-Psycho-polyRAUM-Wochenende kommt am 21.-23. Oktober, zum letzten Mal im Odenwald bei Weinheim.

Wenn genug Anfragen kommen, können wir uns am Wochenende vor Weihnachten in der Nähe von Rockenhausen/Pfalz treffen. Das ist dann der 16.-18. Dezember.

Alle Anmeldungen und Anfragen wie immer über das Kontaktformular dieses Blogs.

 

Wie es war beim August-polyRAUM:

Der erste Wochenend-polyRAUM im August im Odenwald bei Weinheim war super schön.
Wir waren elf Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

Um 16:30 Uhr kamen am Freitag 12. August die ersten an, wir kauften gleich für das Wochenende ein, aßen und machten die Workshop-Planung. Bis spät in die Nacht saßen wir zu elft bei inhaltsreichen Gesprächen und lernten uns so kennen. Übernachtet wurde in einem ausreichend großen Schlafraum auf guten Matratzen.

Am Samstag frühstückten wir bis zehn Uhr ausgiebig und lernten in einem Workshop namens „Spiral Dynamics“ neue Herangehensweisen an Beziehungsdynamiken. Dabei wurde keine Hierarchie aufgestellt. Das anschließende gemeinsame Kochen hat viel Spaß gemacht und hat uns weiter vernetzt, das Essen hat gut geschmeckt. Die meisten von uns nahmen anschließend an einem Massage-Lehrgang teil, in dem wir einige klassische Massagegriffe lernten. Wir hatten sogar zwei mitgebrachte Massagebänke zur Verfügung.

Es gab viele schöne Gespräche am Tisch und bei Waldspaziergängen. Wir konnten gar nicht alle die interessanten Workshops machen, die aus unserer Mitte heraus angeboten worden waren: Burlesque-Tanz, Hypnose-Theorie, Waldgeister, Wikingerschach, Kontaktaufnahme/Ansprechen, Atemmeditation, Runterfahren, Philosophie-Runde, Kurzgeschichten, Wunschstunde, DVD anschauen… die Zeit reichte einfach nicht für alles, so trafen wir eine gute Auswahl.

Am Sonntagabend um 19 Uhr waren wir fertig, hatten den Boden feucht gewischt und alles gepackt. Wir verabschiedeten uns herzlich und fuhren erfüllt und bereichert nach Hause.
Es war sehr schön, verbindend, befreiend, angenehm, harmonisch.

Wir werden uns wieder treffen!
Dieses Jahr noch zwei Mal, September (mit Gitarrenkonzert) und Oktober (mit Küchenfee). 🙂
Wir freuen uns schon sehr darauf.

Neue sind stets HERZLICH willkommen! Wir sind keine geschlossene Gruppe.

Wer kommen mag, informiert sich unter polyRAUM und kontaktiert mich unter Kontakt.

Liebe Grüße,
Eure Polybi

Stammtisch „Polytreff“

Der nächste Polytreff-Stammtisch Grünstadt findet statt am:

Mittwoch 7.9.2016 um 19 Uhr in Grünstadt (Parkschenke am Stadtpark, Tisch 1).

Das Essen ist lecker, das Lokal schließt um 23 Uhr. Die Runde ist moderiert.

Bitte tragt Euch ins öffentliche Doodle ein: hier (für 2016). Es ist rücksichtsvoll und freundlich gegenüber den von weit her Anreisenden, sich ins Doodle einzutragen.

smiley_mit_schmetterling

Polybi

P.S.:

Ich habe den Text unter der Registerkarte „polyRAUM“ verbessert. Bitte werft mal einen Blick darauf.

In Heidelberg trifft man sich am 4. Mittwoch im Monat um 20 h: obhd.wordpress.com/

Nächster polyRAUM

Im August, September und Oktober findet der polyRAUM von Freitagnachmittag bis Sonntagabend drei Mal bei Weinheim im Odenwald statt. Es ist ein selbst organisiertes privates Treffen von Menschen, die polyamor fühlen oder leben. Willkommen sind auch Menschen, die queer sind oder solche, die sich in unüblichen Beziehungsformen zu Hause fühlen oder ihre Beziehung öffnen möchten.

Dieses Format ist so faszinierend, weil es frei lässt, weil es entwicklungsoffen ist – und dabei doch Struktur hat. Es ist unglaublich, wie inspirierend es ist, etwas gemeinsam zu entwickeln, uns gegenseitig Raum zu geben, die Stärken zu stärken und es hautnah zu erleben.

Wenn Du Dich früh genug anmeldest, hast Du Deinen Platz sicher. Die Zusammensetzung der Gruppe ändert sich ständig, Du bist als Neuling herzlich willkommen. Wenn Du uns erst mal unverbindlich treffen magst, komm einfach mittwochs zu einem unserer Stammtische in Grünstadt oder Heidelberg.
Mehr Info unter polyRAUM.

Lieben Gruß,
die Polybi

ANMELDUNG: polytreffgruenstadt.wordpress.com/kontakt

 

PAN-Treffen Oktober

Die Vorbereitungen für das PAN-Herbsttreffen sind im vollen Gange.
Ab dem 20.08.2016 könnt ihr euch über die PAN-Homepage dafür anmelden. Bald werden dort auch alle Infos zum Treffen zu lesen sein.

Es ist erfahrungsgemäß in sehr wenigen Tagen ausgebucht. Wir erwarten ca. 140-150 Menschen. für den Mittwoch, 05.10. bis Sonntag, 09.10.16 auf Gut Frohberg. Es ist ein selbst organisiertes, nichtkommerzielles Vernetzungstreffen von polyamor lebenden, denkenden und fühlenden Menschen und lebt vom Mitmachen und Schenken.

Ich bin dabei.

Polybi

Tages-Planung: polyRAUM Juni

Das nächste polyRAUM-Samstags-Seminar findet am SA 18.6.2016 von 10:30 Uhr bis ca. 21 Uhr in Grünstadt (Nähe Schwimmbad) statt. Anmeldung über diesen Blog. Wir teilen uns die Raummiete. Meist sind wir 5-10 Leute. Diesmal haben wir ein Stück Rasen zur Verfügung, wir hoffen auf gutes Wetter.
Das polyRAUM-Thema wird „Vertrauen“ sein; außerdem wird uns Traumdohle auf seiner Gitarre ein traumhaft schönes Konzert darbieten. Wer ihn kennt, weiß, was für eine Qualität sein klassisches Spiel hat.

 

Der vorläufige Terminplan für den „Nur-Samstagam 18.6. wird sein:
10:30-11:00 h Einstimmung und Aufbau/Raumgestaltung
11:00-11:30 h Vorstellungsrunde
11:30-12:30 h Spiele mit und ohne Bezug zum Thema
12:30-13:00 h gemeinsames Essen
13:00-13:30 h Übung: Einstieg ins Thema „Vertrauen“
13:30-15:30 h Diskussion und Besprechung der Übung
15:30-16:00 h Gitarrenkonzert 1 (Traumdohle)
16:00-16:15 h Kaffeepause
16:15-16:30 h Spiel zur Auflockerung
16:30-17:00 h Übung: 2. Runde (Thema Vertrauen)
17:00-19:00 h Diskussion und Besprechung der Übung
19:00-19:30 h Gitarrenkonzert 2 (Traumdohle)
19:30-20:00 h Abendessen
20:00-21:00 h Schlussrunde

Schreibt bitte bei der Anmeldung dazu, ob Ihr auf meinen privaten Verteiler wollt oder nicht. Umlage der Raummiete 25 Euro. Es grüßt Euch die Polybi und freut sich auf Euch!

Thema polyRAUM im Juni 2016: Vertrauen

Beim nächsten privat organisierten polyRAUM-Samstags-Seminar am SA 18.6.2016 von 10:30 Uhr bis ca. 21 Uhr in Grünstadt wird das Thema „Vertrauen“ sein; zusätzlich wird uns Traumdohle auf seiner Gitarre ein traumhaft schönes Konzert darbieten.

VERTRAUEN…

Fremden misstrauen wir erst mal grundsätzlich. Das ist wohl unser biologisches Erbe. Schlimm, wenn man von einem Menschen, dem man total vertraut hat, enttäuscht oder ausgenutzt wurde. Aber ohne Vertrauen könnten wir nicht leben. Einfach weil wir nicht alles kontrollieren können. Wir sind darauf angewiesen, dass uns Menschen vertrauen – und dass wir ihnen vertrauen können.

Wie viel Vertrauen setzt Du in die Menschen, mit denen Du Dich umgibst? Erzähle uns von Deinen poly-Beziehungen. Wann gab es Situationen des Misstrauens? Wie habt Ihr sie gelöst? Konnte Vertrauen wieder wachsen? Blieben Spuren?

Es fängt schon gleich beim ersten Kontakt an: schnell so viel Vertrauen aufbauen zu können, dass sich ein wohlwollendes Gespräch ergibt, dass mein Gegenüber sich sogar eine Fortsetzung wünscht, ist gar nicht so leicht. Was könnte ich Intelligentes sagen? Wie mache ich einen guten Eindruck? Wie halte ich das Gespräch in Gang? Und wie komme ich mit Menschen ins Gespräch, die schlecht gelaunt, abgeneigt, wütend oder zunächst nicht offen sind?

Wir werden versuchen herauszufinden:
1. Was wichtig ist, damit ich mich mit jemandem verbinden kann.
2. Wie ich dafür sorge, dass sich mein Gegenüber wohl mit mir fühlt.
3. Was ich im Kontakt mit anderen besser vermeide.
4. Welche Frage ich stellen kann, die andere öffnet.
5. Wie ich meine Körpersprache einsetzen kann.
6. Wie reagieren, wenn jemand sehr wütend ist.

Aber im Leben geht es ja nicht nur darum, anderen Menschen zu vertrauen, sondern auch sich selbst. Das ist für viele nicht leicht. Sie trauen sich wenig oder fast nichts zu. Glauben, dass sie nur okay sind, wenn sie alles perfekt machen. Oder haben eine gnadenlos strenge Stimme in sich, die alle Handlungen negativ bewertet. Vielleicht werden wir auch dieses Thema streifen. Wenn wir beim Urvertrauen anfangen… dann sind wir in hundert Jahren noch nicht fertig.

Im Juni und Juli werden es noch Samstagstermine sein, ab August dehnt sich der polyRAUM auf ein ganzes Wochenende aus.

Wir freuen uns auf Dich!

(Quelle: Ich verweise auf den Blog von Herrn Kopp-Wichmann, https://www.klick-tipp.com/info/9pc5zz5hp0z3oeg5z1zz3z3 )