„Grenzen, Schutz oder Gefängnis?“ Workshop morgen 13:30 h!

Workshop „Grenzen, Schutz oder Gefängnis?“

Polybi hält morgen (19.5.2017) an der Uni Frankfurt ab 13:30 h bis 18:30 h einen Workshop mit PowerPoint-Präsentation und praktischen Übungen, die das Thema Grenzen erfahrbar machen und Kommunikation unter den Teilnehmenden ermöglichen.

Der Workshop ist kostenlos. Die Plätze sind begrenzt. Wer noch einen Platz ergattern möchte, schreibt direkt an Polybi über das Kontaktformular.

Wir sind in Gebäude 2, Raum 131, einem  Eckraum! Das ist auf dem Uni-Gelände gegenüber dem Roten Haus, in dem der ASTA und das Queer-Referat sitzen.

Veranstaltungsort: Frankfurt, Nibelungenallee 5   (für den Navi: Kleiststr. 5)
AStA Frankfurt University of Applied Sciences, Kleiststraße 5, 60318 Frankfurt
https://www.frankfurt-university.de/ueber-uns/anfahrt-und-lageplan/campusplan.html  https://www.frankfurt-university.de/ueber-uns/anfahrt-und-lageplan.html

Bringe Dir bitte was zu Schreiben, zu essen/trinken und zum Ausruhen mit (Kissen oder dergleichen). Parken ist auf dem Uni-Gelände (Kleiststraße 5) nicht möglich. Du musst dir einen Parkplatz in der Umgebung suchen. Plane dafür Zeit ein.

Allgemeine Links:

Meine „Grenzen“-Veranstaltung im Rahmen des IDAHOT hat die Bezeichnung POLYAMORIE WORKSHOP. Veranstaltungsübersicht CampusKultur: http://asta-frankfurt-university.de/idahot-week-2017/

Queer-Referat: http://asta-frankfurt-university.de/queer/, queer@asta-fra-uas.de,
Ansprechpartner (Leitung): Abdirizak Galaid, 069 / 15 333 262

IDAHOT bedeutet: Internationaler Tag gegen Homophobie und Transphobie.

SA 27.5.17, 10 h: Praxistalk Polyamorie bei Volker Kalmbacher, Karlsruhe

Samstagvormittag 10-12 Uhr // Sophienstraße 169, 76185 Karlsruhe // 15 Euro Eintritt

Wir würden uns freuen, wenn Ihr zu uns nach KA kämt! Wir (Polybi und polyLX) sind nur 1x dort. Der Ankündigungstext lautet:

Polybi liebt PolyLX. PolyLX liebt Polybi. Und die beiden lieben noch andere Menschen. Sie leben seit mehr als vier Jahren polyamor – ein Kunstwort aus dem Griechischen polýs „viel, mehrere“ und dem lateinischen amor „Liebe“. Beide führen noch weitere Beziehungen und unterstützen einander darin, auch in diesen glücklich zu sein. Diese Unterstützung und der offene Austausch darüber ist für sie das Natürlichste der Welt.

Sie betrachten ihre Bindung als entwicklungsoffen: „Wir lassen einander die lange Leine. PolyLX kommt immer wieder wie ein zutraulicher Vogel auf meine Schulter geflogen. Er vertraut darauf, dass ich niemals versuche, ihn dort festzuhalten, und so kann er völlig unbeschwert zu mir fliegen.“ So beschreibt es Polybi, während PolyLX zustimmend lächelt und hinzufügt: „Für mich ist Freiheit die größte Sicherheit. Wenn wir uns jeweils frei mit den Menschen verbinden können, zu denen wir uns hingezogen fühlen, wissen wir, daß unser Zusammensein wirklich unserem Willen entspricht.“

Gemeinsam engagieren sich beide für die Vernetzung und Persönlichkeitsentwicklung von Menschen, die in einvernehmlichen Mehrfachbeziehungen leben oder leben möchten. Sie organisieren regelmäßige Polytreffs (Stammtische) in Grünstadt und Heidelberg. Alle zwei Monate veranstaltet Polybi darüber hinaus ein Wochenendseminar, den polyRAUM.

Beim Praxistalk von Volker Kalmbacher erzählen die beiden aus ihrem Alltag und von ihrem Weg dorthin. Sie berichten über die schönen und bezaubernden Seiten, über die Schlaglöcher, denen es auszuweichen gilt und über die Fertigkeiten, die sie im Laufe ihrer Beschäftigung mit Polyamorie erlernt und verfeinert haben.

polyRAUM Juli und September

Diese beiden Termine:
FR 28.07.2017 – SO 30.07.2017
FR 01.09.2017 – SO 03.09.2017

…sind die nächsten, die anstehen. Anfang Mai kamen zehn Menschen, Ende Juli sind auch schon einige verbindlich angemeldet. Maximal 20 Menschen passen in die Location bei Rockenhausen (Pfalz). Preis nur 85 Euro zuzüglich Essensumlage. Mehr Info hier. Wir haben im Mai einen Workshop zum Thema Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg geboten bekommen – eine Kommunikationsform, die euch helfen kann, insbesondere zwischenmenschliche Konflikte auf einfühlsame Weise zu lösen.

Wir haben ein Partyzelt, in dem wir es uns am Abend gemütlich machen können. Ich freue mich auf Euch!

Polybi

 

PAN-Treffen Anmeldung

Ab dem 22.4.2017 könnt Ihr Euch zum Frühjahrstreffen des Polyamoren Netzwerks PAN e.V in Windberg anmelden. Es geht vom 14. – 18.06.2017 (über Fronleichnam). http://www.polyamory.de/polytreffen

Die Vorhut kommt schon einen Tag früher. Von den 140 vorhandenen Plätzen waren am ersten Tag schon 70 gebucht. Erfahrungsgemäß ist es gut, sich möglichst früh anzumelden.

Wenn Ihr eine Fahrgemeinschaft sucht, nehmt Kontakt mit uns auf, vielleicht ergibt sich eine Gelegenheit.

Endlich da: Polyamorie zum Einnehmen

Gute Nachricht für alle Freunde der Schulmedizin: Nach gefühlten 6 Jahren ist es der LVE Oxytocin AG nun erstmals gelungen, die natürlich vorkommende Polyamorie in einem patentierten Prozess zu extrahieren und in die Form einnehmbarer Kapseln zu bringen. Derzeit ist nur die Packungsgröße N1 erhältlich, die offizielle Pressesprecherin der LVE versicherte uns jedoch, daß spätestens im Juli kommenden Jahres auch die Familienpackung Polyamorie N3 erhältlich sei. Foto Packung Stand PAN Abbildung: Prototyp der Packung beim Frühjahrs-PAN-Treffen 2015 (Lizenz: CC BY-NC-SA) Falls Ihre Krankenversicherung die Kosten für eine Behandlung mit Polyamorie nicht übernimmt, können Sie die die Medikamentenpackung für den privaten Gebrauch auch ganz leicht selbst herstellen. Laden Sie hierzu die Vorlage für zwei Packungen als PDF (Packung u. Beipackzettel) oder PNG (Packung u. Beipackzettel Seite eins und zwei), drucken Sie sie auf DINA4 (z.B. 160g/m² glänzend) aus. Dann nur noch ausschneiden, falten und befüllen! Poly Medikament Bastelvorlage Abbildung: Ausschneidevorlage

Ich finde, LX hat da ganze Arbeit geleistet. Ein dreifech HOCH auf den genialen Erfinder! (Es ist eine Creative-Commons-Lizenz, danke schön! Jeder darf es unter Nennung der Quelle obhd.wordpress.com weiterverbreiten.) Dieser Link führt direkt zur OBHD-Seite:  die Poly-Pille !

https://obhd.wordpress.com/2015/01/29/endlich-da-polyamorie-zum-einnehmen/