polyRAUM in Hessen 2019 und 2020

Zusätzlich zu den bereits genannten Wochenendterminen unseres polyRaums wird es Ende 2019 noch ein zusätzliches Wochenendretreat in Mittelhessen geben, zwischen Fulda und Bad Hersfeld. Das ist noch mehr als ein Jahr hin. Und in anderthalb Jahren, im August 2020, wird es dort eine ganze Woche polyRaum geben. Für beide Events gibt es schon etliche Interessenten. Da die Teilnehmerzahl jeweils auf 20 begrenzt ist, melde dich so bald wie möglich über das Kontaktformular bei mir, wenn du auf die Liste möchtest, denn die Plätze werden nach Eingang der Meldung vergeben.  Eine verbindliche Anmeldung wird in Kürze möglich sein. Wenn du dich leise wunderst, warum mittlerweile so viele Menschen an Polyamory interessiert sind oder so leben, dann scrolle doch mal ein oder zwei Blogposts weiter unter. Da wirst du sehen, dass Polyamorie anscheinend inzwischen in der Bevölkerung angekommen ist.   🙂  die Packung des erfundenen Medikaments „Polyamorie“ und den amüsanten Beipackzettel kannst du dir in dem Blogpost herunterladen. Vielleicht sehen wir uns ja morgen auf dem Polytreff Stammtisch oder nächstes Jahr beim polyRaum Wochenende. Ich freue mich darauf! Polybi
Advertisements

Poly-Stammtisch Mittwoch 7. November 2018, 19 h „Polytreff“

Der nächste „Polytreff“-Stammtisch in Grünstadt findet am  Mittwoch um 19 Uhr in Grünstadt (in der Parkschenke, Stadtpark 6, Tisch 1 oder draußen) statt. Frag nach dem Polytreff. Es lohnt sich: das Essen ist lecker und der Austausch inspirierend.

Komm zum Vernetzen und zum Reden über Beziehungsdinge. Du musst nicht unbedingt schon so leben – Interesse an nichtkonventionellen Beziehungen ist völlig ausreichend.

smiley_mit_schmetterling          Es grüßt Dich die Polybi

Das Lokal schließt um 23 Uhr. Der Stadtpark liegt oben am Berg. Wundere Dich nicht, die Straße ist sehr schmal und steil, nebenan sind Tennisplätze. Kostenloser Parkplatz direkt vor der Tür.

Endlich da: Polyamorie zum Einnehmen

Gute Nachricht für alle Freunde der Schulmedizin: Nach gefühlten seckx Jahren ist es der LVE Oxytocin AG nun erstmals gelungen, die natürlich vorkommende Polyamorie in einem patentierten Prozess zu extrahieren und in die Form einnehmbarer Kapseln zu bringen. Derzeit ist nur die Packungsgröße N-1 erhältlich, die offizielle Pressesprecherin der LVE versicherte uns jedoch, daß spätestens im Juli kommenden Jahres auch die Familien-und-Freundes-Packung Polyamorie N3 erhältlich sei.

Foto Packung Stand PAN
Abbildung: Prototyp der Packung beim Frühjahrs-PAN-Treffen 2015 (Lizenz: CC BY-NC-SA)

Falls Ihre Krankenversicherung die Kosten für eine Behandlung mit Polyamorie nicht übernimmt, können Sie die die Medikamentenpackung für den privaten Gebrauch auch ganz leicht selbst herstellen. Laden Sie hierzu die Vorlage für zwei Packungen als PDF oder PNG herunter (Die Downloads liegen alle HIER), drucken Sie sie auf DINA4 (z.B. 160g/m² glänzend) aus. Dann nur noch ausschneiden, falten und mit freundlichen Gummibärchen befüllen!

Abbildung: Ausschneidevorlage (draufklicken zum Ausdrucken in besserer Qualität)

Besonders lesenswert ist die Packungsbeilage       🙂    🙂 Abbildung: ein Teil der drei-seitigen Packungsbeilage (zum Download darauf klicken).

Im Juni 2015 auf dem PAN-Treffen erstellt von polyLX, Polybi und drei anderen unter großem Gelächter fast bis zur Atemnot, und danach hatten wir Bauchmuskelkater ohne Ende…    🙂     :-)))     🙂

polyRAUM November fast ausgebucht!

Erfreuliche Nachrichten!

Der polyRAUM-Termin im November (FR 09.11.- MO 12.11.18) ist mit 15-16 Personen schon so gut wie ausgebucht. Das Haus würde 25 Personen fassen, aber wir mögen Platz, RAUM um uns herum. Das Format ist klein und will es bleiben, weil wir diese familiäre Atmosphäre genießen: das gemeinsame Kochen und Essen, die Workshops, in denen wir unser Wissen teilen und verschenken… dieses Wochenende ist eine Quelle der Kraft für den Start in eine neue Woche.

Wir freuen uns alle schon sehr auf die Auszeit dort, auf das Kennenlernen und Wiedersehen, auf die Fülle der Charaktere und Temperamente, auf die große Bandbreite an Lebensjahren (diesmal 33-69), auf Entspannung, auf Vernetzung, Inspiration, auf Wahrnehmungs-Schulung, Kreativität, Leichtigkeit, Anregung… wir werden es genießen, wie auch immer es wird. Wir wollen unsere Vielfalt auffächern wie ein Pfauenrad und aus dem Vollen schöpfen, unseren Reichtum teilen und dadurch vermehren. Jeder polyRAUM ist anders. Wie spannend!

Hier die polyRAUM-Daten für 2019 (alle finden garantiert statt):

FR 25.01.- SO 27.01.19 oder MO 28.1.19
FR 29.03.- SO 31.03.19 oder MO 1.4.19
Do 30.05.- SO 02.06.19 oder MO 3.6.19   (lang! über Vatertag)
FR 26.07.- SO 28.07.19 oder MO 29.7.19
FR 13.09.- SO 15.09.19 oder MO 16.9.19
FR. 01.11.- SO 03.11.19 oder MO 4.11.19

Preise pro Person und Wochenende:

Freitag bis Sonnntag 85,- €
Freitag bis Montag 105,- €
zuzüglich anteiliger Essenskosten (Umlage), etwa 25,- € für das Wochenende.

Eine Teilnehmerin schrieb mir Juli18 über ihre Vorfreude auf den polyRAUM:

„Es ist Freitag, und heute beginnt wieder ein Poly-Raum. Ich freue mich schon die ganze Zeit drauf, so dass ich Mühe habe, mich auf die Arbeit zu konzentrieren. Endlich ist Feierabend. Ich setze mich gut gelaunt in mein Auto und mache mich auf den Weg.

Aus der Stadt heraus, die Alltagsverpflichtungen hinter mir lassend, beginnen sich meine Gedanken damit zu beschäftigen, was das Wochenende bringen kann. Schön, solche Gedanken: was sohl passieren wird? Werden wir Workshops haben oder einfach nur relaxen und gute Gespräche haben?  Ich denke an das Beduinenzelt, das uns sozusagen in eine andere Welt bringt.

Von der Autobahn runter und die Landstraße entlang, bald kommt der Wald, und meine Gedanken und Gefühle entspannen sich bereits merklich. Was geht es mir gut, was geht es uns allen gut! Die anderen bewegen sich ebenfalls aus unterschiedlichen Richtungen auf „unser Haus“ zu, fast sternförmig treffen wir uns in der Mitte, im Zentrum.

Ich fahre durch den Wald. Das schenkt mir Nähe zur Natur, Gelassenheit und Freude. Ich freue mich auf das Retreat-Wochenende, zusammen mit Menschen, die ich bereits kenne und solchen, die ich kennenlernen werde. Ich freue mich auf die Dynamik, die sich entwickeln wird und auf die Kraft, die daraus resultiert. Fast ist es so, als würden wir gemeinsam abtauchen für eine bestimmte Zeit, um den Dingen auf  den Grund zu gehen. Ich denke daran, dass ich hier so sein darf, wie ich bin, sagen kann, was ich denke und fühle.

Noch ein wenig über Land fahren, und dann… liegt „unser Haus“ vor mir. Als ich ausgestiegen bin und über die Schwelle trete, beginnen die Uhren anders zu ticken.“
Das schrieb eine Teilnehmerin (H.)

Dieser Bericht freute mich sehr, zeigt er doch, wie aufgehoben und wohl diese Teilnehmerin sich in unserer kleinen „Gemeinschaft auf Zeit“ oder „Wunsch-Familie“ fühlt und wie sehr ihr Herz aufgeht, wenn sie an das Treffen denkt. So geht es nicht nur ihr. Auch von anderer Seite (m) hörte ich, dass ihm das Treffen Heimat bedeute und er sich dort so wohlig aufgenommen und inspiriert fühlt, dass er die weite Entfernung ohne Zögern in Kauf nehme. Ja, die Teilnehmenden kommen von weit her in das kleine Rockenhausen: von Würzburg, Weinheim, Fürstenfeldbruck, Koblenz, Hannover, Düsseldorf, Leipzig, Göttingen, Karlsruhe, Stuttgart, Köln, Frankfurt, Heidelberg usw. – es ist es ihnen wohl Wert.

Seit 2014 gibt es den polyRAUM. Vor ein paar Tagen erhielt ich die Mail einer anderen Teilnehmerin, die vor zwei Jahren zum ersten Mal dabei war. Sie schrieb:

„Es freut mich, dass es dieses Veranstaltungs-Format immer noch gibt. Auch wenn ich diesmal aus beruflichen Gründen wieder nicht dabei bin, freue ich mich doch, dass es solche Orte gibt, an dem gleichgesinnte freundliche Menschen sich zusammenfinden. Nächstes Jahr will ich wieder versuchen zu kommen.“

Auch diesmal werden wir wieder kurze Texte mitbringen, Gedichte, Bilder, die uns berühren, zum Vorzeigen und Vorlesen. Das kann uns näher bringen, denn wir werden uns erzählen, warum gerade dieses Bild, Gedicht oder Textstück so wichtig oder so typisch für uns ist. Wenn wir uns öffnen, wird es wärmer zwischen uns. Geborgenheit, Freundschaft und Sympathie können einziehen, das einstmals Fremde wird vertraut, Dankbarkeit kann entstehen, eine Sehnsucht wird vielleicht gestillt. Tragfähige und verlässliche Freundschaften können sich bilden.

Das Wochenend-Retreat „polyRAUM“ schafft den Rahmen dafür.
Gut, dass es dieses Format gibt.
Poly–viel—amorie-Liebe.

Es freut sich Eure
Polybi

PAN-Treffen Anfang Oktober: jetzt anmelden!

Ab dem 11.8.2018 kann man sich für das große überregionale Treffen des PolyAmoren Netzerks anmelden auf der Seite     https://polyamory.de/

Zitat: „Das Anmeldeverfahren hat sich geändert. Wir sammeln zunächst alle Anmeldungen und werden dich in einer guten Woche (also etwa ab 19.8.) informieren, ob du einen Platz bekommen hast oder auf der Warteliste stehst (maßgeblich ist das
Datum der Anmeldung). Mit Versand der Mitteilung erhältst du die Bankverbindung
des Seminarhauses und hast dann eine Kalenderwoche Zeit, um die Überweisung zu
tätigen. So lange ist dein Platz fest reserviert. Geht deine Überweisung dann nicht innerhalb einer Kalenderwoche auf dem Konto des Seminarhauses ein, verfällt
dein Platz und wird an den nächsten Menschen auf der Warteliste weitergegeben.“

Das PAN-Herbsttreffen geht vom Freitag, 05.10. bis Dienstag, 09.10.2018 auf Gut Frohberg bei Meissen. Es werden ungefähr 140 Menschen dort sein. Kommst Du auch?

Polybi

Reminder: Poly-Stammtisch Mittwoch 1. August 2018, 19 h

Der nächste „Polytreff“-Stammtisch in Grünstadt findet am  Mittwoch um 19 Uhr in Grünstadt (in der Parkschenke, Stadtpark 6, Tisch 1 oder draußen) statt. Frag nach dem Polytreff. Es lohnt sich: das Essen ist lecker und der Austausch inspirierend.

Komm zum Vernetzen und zum Reden über Beziehungsdinge. Du musst nicht unbedingt schon so leben – Interesse an nichtkonventionellen Beziehungen ist völlig ausreichend.

smiley_mit_schmetterling          Es grüßt Dich die Polybi

Das Lokal schließt um 23 Uhr. Der Stadtpark liegt oben am Berg. Wundere Dich nicht, die Straße ist sehr schmal und steil, nebenan sind Tennisplätze. Kostenloser Parkplatz direkt vor der Tür.

 

polyRAUM Wochenend-Retreat: 2018 + 2019

Zum Vormerken:

Liebe Polys and friends!

Für unser 30. polyRAUM Retreat-Wochenende im Juli haben sich 13 Menschen angemeldet. Ein relaxtes Wochenende unter Freunden, Vernetzen, Lernen und Austausch.

Zum Vormerken:
Auch wenn vielleicht nicht ALLE Teilnehmenden lang bleiben können, sind die Wochenenden doch „lang“ geplant und möglich: manche bleiben bis Montag, manche nicht. WICHTIG ist nur der gemeinsame Beginn am Freitagabend. Die Anreise kann auch schon am Freitag tagsüber stattfinden.

Bitte notiert Euch die Daten in den Kalender die verbleibenden
polyRAUM-Termine für 2018:

FR 20.07.- SO 22.07.2018 oder MO 23.7.18
FR 14.09.- SO 17.09.2018 oder MO 18.9.18
FR 09.11.- SO 11.11.2018 oder MO 12.11.18

Hier die polyRAUM-Daten für 2019:

FR 25.01.- SO 27.01.19 oder MO 28.1.19
FR 29.03.- SO 31.03.19 oder MO 1.4.19
Do 30.05.- SO 02.06.19 oder MO 3.6.19   (lang! über Vatertag)
FR 26.07.- SO 28.07.19 oder MO 29.7.19
FR 13.09.- SO 15.09.19 oder MO 16.9.19
FR. 01.11.- SO 03.11.19 oder MO 4.11.19

Preise:

Freitag bis Sonnntag 85,- €
Freitag bis Montag 105,- €
Freitag bis Dienstag 125,- €
etc.
zuzüglich anteiliger Essenskosten (Umlage).

Sebastian kann göttlich gut und wunschgemäß kochen (Punktlandung!) und gibt meistens den Küchenchef, alle helfen mit beim Schnippeln und Tisch decken. Gebt bitte im Vorfeld Eure Nahrungsunverträglichkeiten an. Er macht allein den ersten Einkauf.

Anmelden könnt Ihr Euch gern über meinen Blog:
polytreffgruenstadt.wordpress.com/kontakt

Die Wochenenden sind verlängerbar: Ich habe mit dem Vermieter ausgehandelt, dass wir vor und/oder nach dem Wochenende einzelne Tage dazubuchen können. Es kommt also auf Euch an, wie viel Urlaub Ihr Euch nehmen wollt.

Gebt mir Bitte Bescheid, ob Ihr verlängern wollt. Dann sage ich es den anderen Angemeldeten weiter und hoffe, dass diese auch alle verlängern können. Jeder Tag kostet 20 Euro extra, also nicht die Welt. Wenn Ihr Euch beispielsweise noch den Montagvormittag frei nehmen könnt, habt Ihr noch den ganzen Sonntagabend zum Relaxen.

Das Publikum ist sorgsam handverlesen. Die Teilnehmenden kommen z.T. von sehr weit her nach Rockenhausen, z.B. aus Hannover, Hamburg, Würzburg, Heidelberg, Saarbrücken, Stuttgart, Frankfurt, Augsburg, Weinheim etc.

Offenbar hat es sich rumgesprochen, dass es gut ist. Anscheinend lohnt es sich. Ich halte den Rahmen und freue mich herzlich über Neulinge, die mir eine aussagekräftige Mail über das Kontaktformular dieses Blogs schicken. Anmeldungen bitte immer auf diesem Weg!

Eine Geschlechterparität ist für unsere Zwecke nicht nötig und wird nicht garantiert. Wir werden ein schönes „Wochenende unter Freund*innen“ gestalten und alle dazu beitragen, dass es so wird, wie wir es wollen. Ich bringe u.a. ein Beduinenzelt und Deko mit. Eine Flipchart ist vorhanden, aber kein Beamer. Wenn Ihr Workshops anbietet, bringt bitte die Materialien dafür oder ggf. Handouts mit.

Mitbringen solltet Ihr außerdem: Bettbezug; Kissenbezug; Spannbettlaken für vorhandene Matratzen und noch ein Set zusätzlich für das Diwanzimmer. Hausschuhe, Picknickdecke, Fön, Handtücher, Sitzkissen, Spiele (Bälle, Frisbee etc.), Tupperschüsseln zum Mitnehmen von Essensresten etc. – bitte lest Euch die ausführlichen Infos durch: hier und hier.

Mehr als 12-16 Personen werden wir nicht sein, obwohl das Haus Platz für 25 hat. Ein gutes Dutzend ist die ideale Gruppengröße, finde ich, dann hat man noch reichlich Platz und Rückzugsraum. Über die Zimmerverteilung werden wir vor Ort entscheiden. Wir haben im DG 5 Zimmer à 5 Betten und ein Einzelzimmer. Und auch im Erdgeschoss gibt es genug Räume. Die Duschen sind im Keller.

Es wird bestimmt wieder wunderschön! Die bereits Angemeldeten freuen sich schon riesig. Kein Wunder, bei dem Speiseplan:

Freitagabend: Bandnudeln mit pikanter Spinat-Tomaten-Sahnesauce und (zwiebelfreie Variante auch möglich)

Samstagmittag: kalte Gemüsesuppe (Gazpacho Andaluz, wird schon morgens angesetzt), Oliven, Spanischer Käse und Brot

Samstagabend: Ofengemüse aus der Öko-Gemüsekiste, voraussichtlich mit Spitzkohl, Roter Beete, Karotten, Kartoffeln, Fenchel etc., dazu Kräuterquark

Sonntagmittag: Tabouleh (Couscous-Salat) und Grillgemüse

Sonntagabend (kleines Abschiedsessen): Pfannkuchen mit Beerenkompott und Schlagobers

Montagmittag: Bunter Salatteller (Hirten/Nizza/Chefsalat) und warmer Kokos-Vanillepudding mit Orangenkaramell

Hmmm…!

Lieben und herzlichen Gruß,
Eure Polybi         🙂
die Sonnenblume